Ein Land zwischen Schneebergen, Meere und Sahara

Marokko befindet sich in einer geographisch exponierten Lage zwischen Hochgebirge, Meer und Sahara.

Wintersportfans finden in den schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas ihre Erfüllung, aber auch Badefreunde, Surfer, Kulturreisende und Abenteurer werden in diesem Land ihre Ziele finden.

Mit den 3.500 Kilometern Küstenlandschaft, den 4000er Gipfel des Atlas, den endlosen Weiten der West-Sahara und den zahlreichen Königsstädten ist Marokko ein Land voller Zauber, eine faszinierende Mischung kultureller Einflüsse Spaniens, Frankreichs, Portugals, Berbern, Arabern und der afrikanischen Kulturen.


Geld

Die Landeswährung, der Dirham ist unterteilt in 100 Centimes, der Umtauschkurs liegt bei ungefähr 10,5 DH je €. Zur Sicherheit können SIe auch einen Währungsrechner nutzen!

Somit kann man zum Kaufen und Handeln grob mit einer Faustregel von 10 Dirham sind gleich 1 Euro rechnen.

Fremdwährungen können ohne Einschränkungen eingeführt werden. Marokkanisches Geld auszuführen ist dagegen strickt verboten.

Geld kann man in Banken und Hotels in allen größeren Städten ohne Probleme wechseln (Wechselgebühren beachten), auch findet man in den Banken fast überall Automaten für EC-Karten. Kreditkarten werden auch immer öfter akzeptiert.


Currency converter
EUR / MAD

Trinkgelder

Trinkgelder sind in Marokko an der Tagesordnung und bedeuten für die Empfänger einen Teil des Einkommens.

Für kleinere Dienste gibt man üblicherweise Parkwächtern, Taxifahrern und Gepäckträgern zwischen 5 und 10 Dirham, in Hotels, Restaurants etc. werden in der Regel bis zu 10% des Betrages gegeben.

Natürlich sollte man das Trinkgeld nach eigenem Ermessen vergeben.


Einkaufen

Wenn Sie beim Einkaufen, insbesondere beim Handeln, Spaß haben wollen, dann sind Sie in Marokko richtig.

Es gibt viele Sachen, die in Europa wesentlich teurer sind, für ganz wenig Geld.

Dem Marokkaner an sich ist das Handeln eine tägliche Notwendigkeit, wer nicht handelt ist auch nichts Wert könnte man denken.


Zeigen Sie einem Händler in den Souks (so heißen die Märkte) nie, das Sie bereit wären den geforderten Preis zu zahlen, erfragen Sie den Preis und bieten Sie ca. 20% der Forderung an, der Händler wird ablehnen, dann verlassen Sie auch ruhig das Geschäft, der Händler wird Sie mit Sicherheit mit einem wesentlich besseren Angebot wieder versuchen hineinzulocken.

Wenn nicht, war der von Ihnen genannte Preis absolut unakzeptabel. Machen Sie sich keine Sorge, es gibt genug andere Geschäfte.

Beliebte Souvenirs sind Tajines, marokkanische Lampen, Metallarbeiten aus Eisen, Bronze und Kupfer, Holzarbeiten, Gold- und Silberschmuck wie auch Kräuter, Gewürze, Tees und vieles andere