Wie pflegt man?

Eisenoberflächen:


Haben Sie massive Eisenteile, können Sie bei diesen, durch abbürsten mit einer feinen Drahtbürste und anschließendem einfetten mit Vaseline, einen natürlich wirkenden Edelrosteffekt erreichen. Dazu nach dem Einfetten mit einem fusselfreien Tuch polieren.

Bei Laternen und anderen Artikeln aus dünnerem Blech, arbeiten Sie am besten mit ganz feiner Stahlwolle, da sonst Kratzer entstehen können. Auch hier mit Vaseline nachfetten und polieren.

Messingartikel:


Das Material können Sie ganz einfach mit einem Hausmittel reinigen. Dazu mischen Sie einen Löffel Essig (oder Zitronensaft) mit einem Löffel Salz und einem halben Löffel Mehl zu einer Paste. Die Paste auf den Gegenstand einreiben, einwirken lassen, abspülen und dann trockenreiben.

Ihre Messing-Artikel werden glänzen wie neu!

Lederwaren:


Hierzu einige Grundregel,

  • vor der Reinigung muss das Leder sauber von Schmutz und Staub sein
  • das Leder muss trocken (keine durchgehenden nassen Stellen) sein
  • zur Lederreinigung niemals agressive Mittel (z.B. Terpentin, Lösungsmittel etc.) verwenden
  • erste Reinigungsversuche immer an einer kleinen, nicht zu sehenden Stelle ausprobieren

Die Oberfläche des zu reinigenden Artikel mit Leder-Waschmittel oder klarem Wasser reinigen.

Nachdem die Oberfläche wieder ganz trocken ist (nicht bei zu hoher Temperatur zwangstrocknen) mit einer farblosen oder entsprechend gefärbten Creme behandeln und mit einem sauberen Tuch/Bürste polieren.

Gold- und Silberschmuck:

Wischen Sie Ihre Schmuckstücke nach jedem Tragen ab um Schweiß und Fett zu entfernen.

Hat Ihr Goldschmuck den Glanz verloren, können Sie ihn mit einer Mischung aus 6 Tropfen Ammoniak und einem Glas Wasser abspülen, danach trockenreiben und schon glänzt das gute Stück wieder.

Silber oxidiert und dunkelt dadurch nach, waschen Sie den Silberschmuck unter Seifenwasser ab, danach mit einem, in einer Mischung aus Ammoniak-Kreide, befeuchteten Tuch abwischen und anschließend mit klarem Wasser abspülen, nach dem Trocknen hinterläßt es auch keine Spuren an Ihrem Körper.

Silberschmuck bewahrt man über längere Zeit am besten in einer Vakuumbox für Lebensmittel auf, dort korrodiert es nicht so schnell und vor allen halten Sie es von Gummi, Edelstahl und Farbstoffen fern.

Tajinen

Wässern Sie Ihre neue Tajine über Nacht (ca. 12 Std.), achten Sie bitte darauf, dass sie vollständig mit Wasser bedeckt ist. KEINE Zusätze ins Wasser geben!

Trocknen Sie anschließend die Tajine an der Luft, danach reiben Sie die gesamte Innenseite Ihrer neuen Errungenschaft mit Olivenöl ein. Geben Sie eine Tasse Wasser in die untere Schale, verschliessen diese und erhitzen die Tajine langsam über einen Zeitraum von ca. 45 Min.

Jetzt ist Ihre Tajine einsatzbereit!

Achtung: Niemals die kalte Tajine auf die glühende Platte stellen, immer langsam erhitzen!

Nach Gebrauch, knnen Sie die Tajine mit einer Bürste in klarem Wasser ohne Spülmittel oder Reinigungsmittel reinigen. Eine Neutralisierung mit Zitrone oder Essig oder evtl. Alkohol ist bei Zeiten notwendig (z.B. nach Fisch).